Wie wertvoll können Fotos sein?

Weshalb lasst ihr eure Familie fotografieren?
Um die Bilder den Großeltern zu Weihnachten zu schenken, weil sie ja eh schon alles haben? – prima Idee. Sie freuen sich bestimmt ganz doll darüber.
Um große Wandbilder in eure Wohnung zu hängen und somit eure Familie zu zelebrieren? – Auch wunderbar.

Denkt doch bitte noch einen Schritt weiter. Die heute entstehenden Familienfotos sind wertvolle Stücke für eure Kinder in der Zukunft! Ich sprech´ da aus eigener Erfahrung. Als ich noch ziemlich klein war, haben sich meine Eltern scheiden lassen. An diese vorherige Familienzeit habe ich keine bewussten Erinnerungen mehr. Es gibt einige Babyalben, wo ich mit meinen Kuscheltieren in meinem Kinderbett liege, bäuchlings auf dem Wohnzimmerfußboden robbe oder sogar auf dem Töpfchen sitze. Natürlich gibt es auch Bilder mit Mama und Papa. Davon ist allerdings immer nur einer auf dem Foto, denn der andere hat ja fotografiert. Kommt euch das bekannt vor?

Also stöberte ich vor vielen Jahren einmal in alten Bildern und fand ein Familienfoto, welches meine Eltern von einem Fotografen haben anfertigen lassen. Alle drei auf einem Bild! Oh wie toll! (Es stammt übrigens von meiner lieben Kollegin Astrid Swillus.) Dieses recht unspektakuläre Foto bedeutet mir so viel, weil es eine Situation zeigt, die so nie wieder kommen wird. Ich war überglücklich als es mir in die Hände viel.
Meine kleine Geschichte zeigt den Wert auf, den Bilder im Laufe der Zeit für die Menschen annehmen können.
Ich möchte mit diesen Worten das Bewusstsein der Menschen erreichen, wie sehr Bilder zu Erinnerungsstücken werden.

Mein Familienbild steht übrigens seit Jahren auf meinem Nachttisch. Ich betrachte es also immer beim Zubettgehen mit viel Freude.

Familienfoto als Erinnerung